Artikelformat

Freewheelin Franklin

Die Band

Irgendwann mit circa 17 landete ich im großen Saal des Theater am Ring in Saarlouis. Ich kannte diesen Raum von den förmlichen Bällen der Tanzschule her. Doch statt zu Wiener Walzer zuckte nun eine wilde Meute zu den Klängen einer Rockband. Es waren natürlich die Franklins – sie spielten, soweit ich dies im nachhinein identifizieren kann, einen gewissen Song von Frank Zappa’s "Joe’s Garage" zum Thema Geschlechtsverkehr – und das Publikum sprang ständig mit hochgerissenem Arm in die Luft und brüllte "Feuer". Ein Freund kam mit brennenden Augen auf mich zu, völlig breit und/oder auf Trip und ich suchte voll Schrecken über diese unbekannte Welt das Weite 🙂 (Nachtrag: Laut Rasta Ramadan sangen die Leute nicht "Feuer", sondern "Dachverband", Gründungstag dieses privaten Anarchovereins war der 30.04.1979)


Bei meiner zweiten Begegnung mit den Franklins war ich nicht mehr ganz so unvorbereitet… Es war das erste Überherrner Open Air mit Sioux als Topact. Die Franklins gaben ihr Abschiedskonzert nach längerer Bühnen- und Proberaumabstinenz, ich schätze, sie hatten sich noch einmal extra für diesen Gig zusammengefunden. Der Keyboarder wollte wohl das Weite suchen. Sänger Nobs war dann später mit dem Nachfolgeprojekt "The Naked Lunchies" aktiv.

Die Franklins waren – neben eigenen deutschsprachigen Songs – vor allem für ihre Doors-Covers bekannt. Und erst aufgrund ihrer Mukke begann ich dann, die Originale zu hören…

Die CD

franklinFreewheelin Franklin: Closed Doors
CD, 77 min., MUZIK! 006, 2000

Live-Mitschnitt ihres Abschiedskonzertes vom 01.07.84
 

 

Die Downloads

Titel CD Rec-Date Grösse
Immer geradeaus (*) Closed Doors 01.07.84 3,9 MB
Morbid (*) Closed Doors 01.07.84 3,5 MB
Stoned (*) Closed Doors 01.07.84 3,2 MB
Popper (*) Closed Doors 01.07.84 2,5 MB
Alles frisch (*) Closed Doors 01.07.84 3,2 MB
Neonlichterstadt (*) Closed Doors 01.07.84 3,4 MB
Closed Doors Closed Doors 01.07.84 4,3 MB

7 Songs von Freewheelin Franklin online, davon 6 freigeschaltet bei MP3.de und 1 via MUZIK!

Die Cover können im Download-Bereich von MUZIK23 heruntergeladen werden – hier die Site bei MP3.de.

 

Tor Loewenherz

Autor: Tor Loewenherz

Mit acht Jahren Klavierunterricht, ab 18 E-Gitarre und Bassgitarre. Ab 1983 erste Band. Erster Tonträger 1989 (MC VenDease live). Lehrer fĂĽr Bassgitarre. Als Musik-Journalist beim Fachmagazin „the Bass“, dem Musikermagazin Kick’n’Roll u.a.. Musik-Projekte in Offenbach und Frankfurt mit Jugendlichen aus sozialen Brennpunkten. Gesangsunterricht im Bereich funktionaler Stimmbildung nach Lichtenberg und Reid mit Studium klassischer Literatur. Diplomarbeit zum Thema „Musikimprovisation in der Sozialpädagogik“. Seit 1996 sporadische Auftritte mit meist improvisiertem Charakter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.