Artikelformat

Sommerwerft 2011

Sommerwerft 2011Mehr als ein (Straßen-)Theaterfestival am Main: die Sommerwerft 2011. Open Air und Indoor Performance, Singer & Songwriter, Kleinkünstler, Lichtshows und Kultur.

 

Frankfurt, 28. Juni 2011 – vom 5. bis 21. August wird die zehnte Sommerwerft das nord-östliche Mainufer beleben. Mehr als 40.000 Besucher kamen 2010 auf das vielfältigste Festival, das die Rhein-Main-Region zu bieten hat. Regionale und international agierende Künstler bringen 17 Tage außergewöhnliches Theater, in Bann ziehende Livemusik, Inszenierungen wie GINKGO, einem feurig-emotionalen 360-Grad-Stück von antagon über Atomkatastrophen, menschliches Überleben und Hoffnung an die Weseler Werft.  Zum bekannten Beduinenzelt, der dreidimensionalen Bühne, dem Containment mit Cocktailbar, der Aktionsfläche für die Out-Door-Produktionen kommt in diesem Jahr ein weiteres Zelt hinzu: Ein Theaterzelt für Indoor Theater- und Tanzproduktionen, mit denen das Programm um sieben zusätzliche Vorstellungen erweitert wird. antagon spielt GINKGO mit neuer, hervorragender Besetzung. Auftakt wird Frankfurt sein, dann geht es auf das Festival „Welttheater der Straße“ (Schwerte) und im Oktober auf das größte internationale Festival Südamerikas „Cervantino“ in Mexico. GINKGO wird von vielen Zuschauern neu bewertet, denn das Stück erhielt durch Fukushima auch in der Bevölkerung wieder Brisanz und Aktualität. Theater im öffentlichen Raum, ein Festival der Straßenkultur und ein Ort, an dem die Menschen ins Gespräch über kleine und große Dinge kommen, das ist die Sommerwerft. Zur zehnten Sommerwerft gibt es neben dem in wenigen Tagen erscheinenden kostenfreien Programmheft eine Jubiläumsbroschüre, die ab August erhältlich ist.

Das Programm im Beduinenzelt auf der Sommerwerft 2011

Samstag, 05.08.2011. Tagesmoto: Zwischen Raum und Zeit.

19.00: Emirsian / Singer & Songwriter /www.emirsian.com
Mit neuem Tonträger im Gepäck eröffnet Emirsian (der Gitarrist von Harmful) mit seiner einzigartigen Singer & Songwriter Musik das StraßenKulturFestival „Sommerwerft“, an der Weseler Werft (Mainufer) in Frankfurt Main.

19.45: NonToxic / Singer-Songwriter-Mood – Latin-Touch – Funk-Feel – ganz auf französisch! / www.nontoxic.de
Singer-Songwriter-Tradition verbindet sich mit Latin-Touch, Funk-Feel und starken Melodien – und das Ganze auf Französisch!.. Die Debut-CD „l’image du présent“ hat Nontoxic hervorragende Kritiken und eine treue Anhängerschaft beschert.

20.45: Schoyfler / Getürkter Wiener Klassik, Jazz-Poetik mit Rumpelstilz-Sound, bajuwarischer Pseudo-Folkore /www.myspace.com/schoyfler
Von Vaudeville über Blues zu Mambo, von Brecht – Weill über Tango zu bajuwarischer Blasmusik. Dazu werden deutsche Texte zum Besten gegeben, die lakonisch, schnoddrig, ironisch, ernsthaft, albern, melancholisch sein können – diese Band ist sicher eine Herausforderung für die Jazzpolizei: absolut unkorrekt, unkonventionell – aber unwiderstehlich!

Samstag, 06.08.2011. Tagesmoto: Mit einem Koffer um die Welt.

19.00: Das Duo Georges Beaurice / Verschrobene Popmusik mit deutschen Texten.
Sie sehen zwar nicht so aus, aber sie sind trés underground, die Herren Georges und Beaurice. Das frisch gegründete Duo aus der Metropolregion Rhein-Main spielt verschrobene Popmusik mit deutschen Texten. Die Instrumentierung erinnert an die großen Zeiten des französischen Chanson – nur ohne Klavier.

19.45: LakeSideRunners / Alternativer Indie Rock / www.lakesiderunners.com
Die Brüder Kuntz an den Gitarren komponieren schon seit 2005 zusammen. Ab 2007 kam Rhythmus dazu und es wurden erste Erfolge in der Schweiz, Österreich und Deutschland auf Konzerten gefeiert. Aus zwei Gitarren wuchs im Frühling 2009 die Band „Lakeside Runners“. Gesang, zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug formen die Band. Die authentischen Songs und die Bühnenpräsenz kommen bei Konzerten stark zur Wirkung.

20.45: Traffic Jam / Singer Songwriter – Folk – Rock / www.traffic-jam.de
Das britisch-deutsche Singer-/Songwriter-Duo Traffic Jam präsentiert mit „The Way It Is Now“ ihr zweites Album. Die beiden Gitarristen und Sänger Chris Tucker und Robert Mueller begannen ihren musikalischen Weg in Frankfurt/Main bereits im Jahr 1996. Die Welt wollten sie nicht verändern, vielmehr sollte ein Akustik-Duo im guten alten Songwriterstil entstehen.

Sonntag, 07.08. 2011. Tagesmoto: In den Sand geschrieben.

19.00: Roland Bliesener / Liedermacher / www.liedermacher-bliesener.de
Roland Bliesener bediente die Keyboards als in den Begleitbands von NDW Größen wie Hubert Kah, Peter Schilling, Markus, Frl. Menke und UKW – jetzt ist er hier im Beduinenzelt mit seinem aktuellem Soloprogramm und verzaubert sein Publikum mit eigenen Songs und viel Herzblut.

19.45: Hans Jürgen Lenhardt / „Der Satz im Silbersee“ / Gehirnwindlerische Sprachspielereien zwischen Dada und Gaga. / www.panischer-poet.com Hans-Jürgen Lenharts querdenkerisches Kabarett ist eine Mischung aus hintersinnigem Nonsens und Sprachakrobatik. Lenhart ist Sprachforscher, weil er eben etwas forscher mit der Sprache umgeht.

20.45: Volto Royal / Ein farbiges Klang-Kaleidoskop alternativer Indie-Töne. / www.voltoroyal.com
VOLTO ROYAL wandert irgendwo durch die späten Sechziger, trifft unterwegs lauthals gestampften Walzer und zerrissenen Blues, formidable Melodien sowie kongeniale Vielfalt und John Lennon beim Handstand. Potz Blitz, der kann dabei auch noch winken!

Montag, 08.08.2011. Tagesmoto: Mit Wind und Segeln.

19.00: Betty Schön und Band / Singer & Songwriter – Folk – Jazz / www.myspace.com/bettyschoen
So ist das nun mal. Da sitzen zwei auf der Bühne die mit Gitarre , Klavier und Gesang den schmalen Pfad der Melancholie sachte breit treten, damit der Jazz auf seinem Weg ins Ziel nicht stolpert. Wo das Ziel ist steht dabei noch nicht so genau fest aber wer weiß das schon. Auf dem Weg dorthin wird jedenfalls alles behutsam eingesammelt was sich ergibt.

19.45: Claudia Rudek / Singer & Songwriterin / www.claudia-rudek.de
Von Klassik- und Folkloremusik in ihrer Familie ebenso beeinflusst wie vom Rock, Motown-Soul und dem Flowerpower-Sound der elterlichen Plattensammlung, hat sich bei Claudia Rudek eine Sensibilität für die berührenden Elemente der verschiedene Musikstile entwickelt. Claudia Rudek und die Sommerwerft gehören schon fast traditionell zusammen. Der Wind steht günstig für ein fantastisches Konzert im Beduinenzelt.

20.45 Kognitiv Unzulänglich / Electro / Live-Elektronik / Punk / www.myspace.com/kognitivunzulaenglich
Vielleicht ein musikalischer Mix aus Verhaltenstherapie und sich vielleicht wertlos oder nicht begehrenswert fühlen. Auf jeden Fall ein musikalisches Experiment, dessen Ausgang niemand voraussehen kann. Wundersame Klänge nehmen uns mit auf eine Reise über Straßen und Plätze unserer Zeit. Aus getrennt sein wird vielleicht Nähe, aus zufälligem nebeneinander entsteht vielleicht ein glückliches Lächeln.

Dienstag, 09.08.2011. Tagesmoto: Von Mücken und Elefanten.

19.00: PoetrySlam Moderation Dirk Hülstrunk.

Mi. 10.08.2011. Tagesmoto: Auf einsamen Straßen.

19.00: Dirk Hülstrunk – Analfabet – Spoken Word & Sound Poetry Loops / www.soundslikepoetry.de
Dirk Hülstrunk ist Autor, Sound- und Sample Poet, Mitgründer, Organisator und einer der beiden Moderatoren des poetry slam! frankfurt an der FH, Redakteur und Moderator des Kulturmagazins „Knallfabet“ auf Radio x. „Analfabet“ – lotet konsequent Grenzen des Sagbaren, des Hörbaren aus und bewegt sich in einem weiten Raum zwischen Sprache, Klang, Beschwörung und Musik, Improvisation und Komposition. Durch die Erzeugung von Liveloops und bewegungsgesteuerten elektronischen Effekten entsteht ein spontaner und hybrider Mix zwischen menschlicher Stimme und Technik.

19.45: Pathos Legal / Deutschsprachiger PopRock / www.myspace.com/pathoslegal Pathos Legal spielt sehr individuellen Poprock. Musik, die dich wie ein Fremder im Vorbeigehen streift und mit nach Hause begleitet. Die Songs von Pathos Legal haben Ecken, Kanten und Charakter. Die deutschen Songtexte von Pathos Legal haben Aussage und malen Bilder im Kopf. Ein Duo mit 5 Personen: auf der Bühne wächst Pathos Legal zur Liveband heran mit Voc, Git, Drums, Bass, Saxophon. Die Liveshow ist charismatisch, erdig, dynamisch, publikumsnah und schweißgebadet.

20.45: Falscher Hase / Improvisation und Theater / www.falscherhase.com
„FALSCHER HASE! Improvisation und Theater“ präsentieren die „FALSCHER HASE! Impro-Comedyshow“. Wie immer ist hier alles spontan und zu 100% improvisiert, keine Texte auswendig gelernt, keine Rollen einstudiert! Spannende Geschichten, kuriose Charaktere und abstruse Situationen entstehen live vor den Augen und aus den Vorgaben des Publikums. Immer wieder eine Premiere

Donnerstag, 11.08.2011. Tagesmoto: Regen ist nur Wasser und ein Sturm nur der Wind.

19.00: Gottfried Lehr / Liedermacher, Hessisch Folk / http://gottfried-lehr.de/
Gottfried Lehr, Gewässerökologe, 1956 in Bad Vilbel geboren, hat es sich zur Aufgabe gemacht, den „Lebensraum Fließgewässer“ wiederzubeleben und durch geeignete Konzepte, den Einklang zwischen Mensch und Natur wieder „in Fluss“ zu bringen. Neben dieser Lebensaufgabe gibt es auch noch die poetisch musikalische Seite. Lehr nutzt die Gitarre als Mittel, Alltagssituationen zu persiflieren oder mit sanfter Ironie das Leben als „normale Katastrophe“ darzustellen.

19.45 Tender Leech / Singer & Songwriting – Alternativ Pop / www.tender-leech.de
Die Songs von TenderLeech erzählen kleine Geschichten. Dabei geht es um schwarze Hunde, zärtliche Blutegel, flüsternde Winde und duftenden Rosmarin. Den Zuhörer nehmen sie mit auf die Reise in eine Welt voller Gegensätze. Ein Lied, das zart und zutraulich erscheint, entwickelt sich un­scheinbar zu einem kraftvollen und kantigen Song, eine melancholische und verstörende Stimmung hellt sich mit der Melodie eines Glockenspiels auf. Eine ausdrucksstarke Stimme, die an Julie Driscoll oder Aimee Mann erinnert und Texte, deren bild­hafte Sprache Räume öffnet.

20.45: Freak Benzin / BoybandPunk / www.freakbenzin.com
fReAK bEnZiN! Das ist Boyband Punk aus Mainz am Rhein! Boyband Punk? Geht das? Ja das geht! Und zwar ordentlich ab! Vereint man das beste aus der Welt des Pop und das Beste aus der Welt des Punk erhält man diese explosive Mischung! Im Vergangenen Jahr spielten sie sich durch die Mainzer Musikszene (Rock n Pop Youngsters 2010, Grill Em All Bandfestival, uvm.) und bereicherten die Welt mit penetrant geilen Ohrwürmern und einfach abartig sympathischem Gitarrenrock.

Freitag, 12.08.2011. Tagesmoto: Zwischen den Zeilen.

19.00: INYU / Deutsch- englisch- spanischsprachiger Pop –Rock / www.myspace.com/ynju
INYU wie ein Traum aus Worten. Ynju wie eine Mona Lisa aus Ton. INYU wie ein Tanz voller Stimmen, eine Gitarre voller Seiten, ein Buch voller Staben. INYU wie eine bunte Schale voll Obst. INYU – wie ein Spaziergang durch Gebirge, Wüste, Feld und Steppe, durch Bäche, Wälder, Dorf und Städte, durch die Köpfe von Erdenmenschen. INYU wie ein Tag voll Sonne, eine Nacht voll Mond.

19.45: DIE THRILLER PFEIFEN / Akustischer RockPunk
Zombie Jim, Udo Linsensuppe und Der bunte Hund sind DIE THRILLER PFEIFEN. Nur heißt erstgenannter eigentlich Kammi, spielt bei Freak Benzin (Punkpop aus Mainz) den Bass, der andere heißt Toto, ist normalerweise Schlagzeuger bei NEVERMIND (punkrock aus schlitz) und der bunte Hund sollte eigentlich Schlagzeug spielen, ist aber personell noch nicht besetzt. Deswegen rocken und schocken Zombie Jim und Udo Linsensuppe zu zweit unplugged los, um ihre Lieder in die Welt zu pfeifen.

20.45: Domi, Bade! / Singer & Songwriter / www.myspace.com/domibade
Domi, bade! ist eine dreiköpfige Akustik-Pop-Band aus Frankfurt am Main. Gegründet wurde sie im Frühjahr 2008 von Singer/Songwriter Dominik Bade, der zunächst solo unterwegs war und mit Akustikgitarre und deutschen Texten die ersten Fans gewann. Das Lied ‚Heute schreibe ich Geschichte’ wurde für das Radio BOB!-Onlinevoting zu Hessens beliebtesten Rock & Popsong nominiert und Dominik und Ruben gewannen im Frühjahr 2010 den Emergenza Acoustic Showcase in Frankfurt.

Samstag, 13.08.2011. Tagesmoto: Turnschuh aus festem Holz

19.00: Klezmers Techter / Klezmer – Folk – Jazz / www.klezmerstechter.de
KLEZMERS TECHTER spielen Klezmer, die Tanz- und Festmusik der jiddischsprachigen Juden Osteuropas. Klezmers Techter ist die einzige Klezmer-Frauenmusikgruppe aus Deutschland. Das Trio spielt traditionelle Klezmer-Melodien und -lieder, bei denen es zeitgenössische Folklore mit stark expressivem Gehalt und Jazzelementen vermischt. Die Musikgruppe interpretiert traditionelles jüdisches Liedgut neu und komponiert auch eigene Lieder.

19.45: Natascha Leonie / Akustischer Indie – Folk / www.nataschaleonie.com
Dass Natascha einen eher eklektischen Musikgeschmack hat, wird sofort deutlich wenn man ihre Debütalbum „Forget Humble“ hört. Denn sie taucht gleich in ganz verschiedene Genres ein – von Folk über Country und Indie Pop bis Electronica. In ihren Texten beschäftigt sich die Sängerin, Gitarristin und Pianistin zumeist mit Beziehungsproblemen, mit denen sie sich in wechselnden Stimmungen zwischen beinah sonnigem Humor und eher düsterer Melancholie auseinander.

20.45: Wolf Schubert-K. & the Sacred Blues Band / Alternative – Country – Folk / www.myspace.com/wolfschubertk
Wer 2010 das Glück hatte, die Sacred Blues Band bei einem der schönen Sommer-Events live zu sehen, rieb sich vielleicht verwundert die Augen. In einem Land, in dem Tom Astor, Truckstop und The Boss Hoss als Speerspitze des deutschen Country begriffen werden, hört man solch authentische Klänge eher selten. „Ich bin mir schon bewusst, wo ich lebe und will auch gar nicht vorgeben, was anderes zu sein als ich bin“, sagt der Sänger und Songschreiber der Sacred Blues Band, Wolf Schubert-K., unmissverständlich und unterstreicht den „universellen Anspruch“ seiner Musik. Die will er weder in Nashville, Tennessee noch Tuscon, Arizona verortet sehen, sondern immer ganz nah bei sich selbst, in Frankfurt, Germany.

Sonntag, 14.08. Tagesmoto: Wo die wilden Kerle sind.

19.00: Märchenoase / MärchenErzähKultur / www.maerchenoase.de
Endlich isses wieder soweit! Wieder? SO weit??? Nein – Dieses Mal geht’s noch viel weiter! Die Märchenoase präsentiert sich auf der Sommerwerft mit einem neuen, wilden Programm! Wilde Kerle werden zu wilder Musik besonnene Einblicke in die raue Wildheit der Großstadtseele gewähren. Volksmärchen, neu und wild und rau präsentiert von Ihrer Märchenoase.

19.45: „Iso Herquist og hele banden“ / Swing, Comedy, Blues, / www.myspace.com/isoherquist
Iso Herquist og hele banden – das ist Iso Herquist. Das ist der Fiskecore. Das sind Hr. Dr. Geo Køhler am Grill und Hr. Prof. Dr. G. Mainman am Kontrabass. Das ist die ganze Bande auf einer Bühne. Die volle, krasse Packung. Skiffeliger Bierzeltpop, funky Hardcore-Ohrwürmer und zärtlich gegrölte Balladen – es wird gemischt, was Stimmung macht. Egal, wie sehr es sich wehrt und zappelt: diesen wildgewordenen Dänen aus Ristinge ist nichts heilig. Höchstens der Dannebrog, Oma Jørgensen oder Papa Bue. Und natürlich das gute Pilsbier.

20.45: Ray / Singer & Songwriter- Akustischer Pop / www.myspace.com/raysbeach
Nach einigen Jahren des Herumprobierens und vielen Konzerten, fand Ray die Zeit reif sein eigenes, ganz persönliches „Ding“ zu starten. Im Prinzip wollte er das Projekt „klein“ halten, aber er behielt sich immer die Option vor, dass Set-Up den jeweiligen Anlass anzupassen. So kann Ray heute auf der Bühne im Beduinenzelt stehen und morgen in Deinem Wohnzimmer, wahlweise mit Band oder auch nur in kleiner Formation.

Montag 15.08.2011. Tagesmoto: Hinter dem Spiegel.

19.00: Dana Maria featuring Daniel Tochtermann /Singer &Songwriter/i Kontakt über Facebook
Dana Marias spielt Gitarre und singt seit sie fünf Jahre alt ist. Mittlerweile hat die junge Singer & Songwriterin einiges an live Erfahrungen auf Bühnen und in Clubs gesammelt. In dieser Besetzung spielt sie zusammen mit Daniel Tochtermann, einen erfahrenden Studio – und LiveGitarristen. Das Duo mixt eigene Kompositionen mit Cover von Nelly Furtatdo, Sade, Katie Melua etc.. Durch die interessanten akustischen Arrangements der Titel und tollen Gesangssätzen, gelingt es dem Duo den unterschiedlichen Stilen einen eigenen, aktuellen Sound zu geben. Live ist das Duo auf jeden Fall ein spannender Hörgenuss.

19.45: Eva Croissant / Akustischer Pop www.myspace.com/croissant
„Hier stimmt einfach alles! Durchdachte, charmante Popmusik, gespielt von einer witzigen, sympathischen Sängerin, mit dem nötigen Handwerkszeug und der richtigen Einstellung.“ (Radio „die neue welle“) Mit verträumten Melodien, ehrlichen Texten und einer ausdrucksstarken Stimme erinnert die Singer & Songwriterin an Maria Mena und Amy McDonald, ihre deutschen Songs auch an Silbermond. Im letzten Jahr hatte Eva über 100 Auftritte und das quer durch Deutschland, unter anderem auch Wettbewerbe, bei denen sie nicht selten den ersten Platz belegte.

20.45: Salon Erika / Alternative – Country – Folk / www.myspace.com/salonerika
»Schöner langer Tag« der Frankfurter Band Salon Erika verquickt auf sehr originelle Weise Hamburger-Schule-Intellektualität mit Brecht/Weill-Kabarettklang und Folkpunk-Anleihen und strickt daraus ein wirklich schönes Album. Im Salon Erika erzählen nämlich mal die Männer, was sie nur ihrem Frisör erzählen würden. Und weil es eben Männer sind, die da über Gott und die Welt reden, schnattern und gackern sie nicht – sie rocken. Ganz fein und ein bisschen poppig, Country- und Shanty-Einflüsse sind ebenso heraus zu hören, wie Polka oder Chansons. Und dieses Gemisch rockt, auch wenn streng genommen vielleicht kein Rock zu hören ist. Ist aber auch egal – Männermusik ist es allemal. Und zwar solche, die auch Frauenherzen schmelzen lässt

Dienstag, 16.08.2011. Tagesmoto: Rebellen der Nacht.

19.00: PoetrySlam Moderation EttaStreicher

Mittwoch, 17.08.2011. Tagesmoto: So weit die Füße tragen.

19.00: Dadefür / Rock aus Hessen www.myspace.com/dadefuer
Dadefür steht für gradlinige Riffs, mehrstimmigen Gesang, fetzigen Sound sowie gefühlvolle Balladen, witzige Texte und eine gute Stimmung. Fünf junge Musiker aus dem Frankfurter Raum. Sie machen deutschsprachigen Rock und haben in den letzten fünf Jahren schon unter dem Namen ‘’Blurred Mind’’ die ein oder andere Bühnenerfahrung gesammelt.

19.45: Etta SoloProgramm / Musik, Poesie, Experimental & Lyrik / www.myspace.com/ettastreicher
Etta Streicher ist Poetin, Schauspielerin, Clownin und Moderatorin. Das aktuelle Solo-Abendprogramm heißt „jetzt oder monotonie“ und ist eine bild- und soundreiche Melange aus eigener Poesie und Theater, performt mit Loopmaschine, Staubsauger, Lampenschirm und Akkordeon. 99-01 absolvierte sie die Schule für Clowns und ist seitdem auf Bühnen und Bühnenartigem unterwegs mit Theater und Poesie. Seit 99 in der florierenden Poetry Slam Szene aktiv als Slammerin, Moderatorin, Workshopleiterin und Veranstalterin.

20.45: Kids of Adelaide / Indie-Folk-Singer & Songwriter www.kidsofadelaide.de
KIDS OF ADELAIDE sind vor allem eine Live-Band, die es dank ihrer Authentizität, ihrer Ehrlichkeit und mit viel Gefühl schafft, eine ganz eigene Anziehungskraft zu entwickeln. Sie erfanden sich selbst Ende 2010 mit dem Ziel, in Zeiten monströser Auto-Tunings und überproduzierter Popkreaturen ein Zeichen zu setzen. Ehrlichkeit steht an oberster Stelle und so wurde auch die Besetzung bewusst schlicht gewählt: Zwei Akustik-Gitarren lassen viel Raum für den meist zweistimmigen Gesang.

Donnerstag, 18.08.2011. Tagesmoto: Renitente Kinder

19.00: Christian Alix / “Frankfurt – Paris – Frankfurt”Chanson Sänger und Liedermacher www.ca-chante.com
Wussten Sie schon, warum im Frankfurter Stadtwald exotische Pflanzen blühen; dass unter dem Pariser Pflaster nicht nur der Strand sondern auch versteckte Küsse liegen; dass in Paris schon immer viel mehr Ratten als Menschen leben; dass Bert Brecht und Django Reinhardt ein gemeinsames Chanson komponiert haben… In Paris aufgewachsen und in Frankfurt zu Hause lädt Sie Christian Alix als Wanderer zwischen zwei Welten zu einem Soirée mit (sehr) eigenen französischen Chansons ein. Ein Programm als würden Seine und Main ineinander fließen!

19.45: Der Kranke und sein Pfleger. Satireshow zum Thema: „Lars Brückmann und Martin Schmidt versuchen Völkerverständigung„ / www.dkusp.de.tl/
Humorvolle Zeitreise mit Kabarett „Der Kranke und sein Pfleger“ (Quelle: Gießener Anzeiger) (uhg). Kleinkunst, so wie man sie sich vorstellt: ein überschaubarer Raum mit nostalgischer Bühne, Künstler zum Anfassen, viele spritzige Ideen, ein paar minimale Pannen und vor allem viel zu lachen: Das alles bot das Zwei-Mann Kabarett „Der Kranke und sein Pfleger“ in der „Kleinen Bühne“ in der Bleichstraße. Die Zuschauer aller Altersgruppen waren am Ende eines 90-Minuten-Programms der „Therapeutischen Breitband Comedy“ (so der Untertitel) begeistert und sparten nicht mit Applaus.

20.45: Le RAP präsentiert: Reimer & Lamar HipHop / www.myspace.com/lamarwiesbaden www.facebook.com/pages/Reimer/193760987326439
LAMA ist gebürtiger Pariser mit senegalesischen Wurzeln, der seit ca. 15 Jahren in Wiesbaden lebt, aber immer noch regelmäßigen Kontakt zu seinem Viertel im 19. Arrondissement pflegt und teilweise noch immer mit seiner dortigen Crew RDN auch Songs macht. Auf Französisch, Englisch, Deutsch und Peul rappt und singt er instinktiv Hardcorerap gepaart mit Strassensoul.
Reimer ist gebürtiger Rhein-Mainer und, durch seine längeren Aufenthalte in Frankreich sowie Spanien, gewachsener Europäer. Seit gut 10 Jahren rappt und präsentiert er seine Weltsicht auf Deutsch, Französisch, Englisch, Spanisch und Katalanisch. Regelmäßig nahm er jahrelang an Open-Mic Sessions wie dem Chill at Will, der (C)Rhyme Time Rhyme Scene und dem Rap Dojo teil.

Freitag 19.08.2011. Tagesmoto: Mehr als Worte sagen.

19.00: Anke Keitel Singer & Songwriterin www.myspace.com/ankekeitel
Anke Keitel ist eine talentierte Musikerin, Sängerin und Songwriterin. „Ihre Musik zeichnet sich sowohl durch ruhige Momente zarter Berührung, durch Humor und durch mitreissende Lebensfreude aus. Folk, Pop, Soul und jazzige Elemente werden von der vielseitigen Künstlerin und ihrer Begleitband mit Gitarre (Simon Schramm), Bass (Jochem Groh) und Percussion ( Armin Heislitz) in atemberaubender Leichtigkeit präsentiert. Die Texte ihrer Songs haben Tiefgang und oft Bezug zu aktuellen Themen unserer Zeit. Im Verlauf der Performance lernt man die Sängerin als vielseitige Musikerin kennen, die klassisches Klavier ebenso beherrscht wie Gitarre und auch bei Soul-Nummern mit der Querflöte brilliert.

19.45: Lisa-Marie Fischer / Singer & Songwriterin www.lisamariefischer.com
Im Herbst 2010 startete die Marburger Sängerin Lisa-Marie Fischer mit ihrer Demo-CD From The Heart, auf der sie vier selbst komponierte Songs vorstellte. Nur wenige Monate vergingen, bis im Frühjahr 2011 der erste Longplayer mit neun Eigenkompositionen und einem Cover von John Prines Klassiker „Angel From Montgomery“ auf den Markt kam. Wer die Möglichkeit hat, Lisa-Marie Fischer bei einem ihrer zahlreichen Auftritte live zu erleben, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Ein Abend voll leidenschaftlicher Musik ist garantiert.

20.45: Witcoustic / Singer & Songwriter – Ambient – Pop / www.myspace.com/witcoustic
Der Songwriter und Gitarrist Witcoustic wuchs im schönen Köln am Rhein auf und entdeckte die Liebe zur Musik bereits in jungen Jahren. Nach jahrelangem Covern von Lieblingsmusik und Gitarren Unterricht, rückte mit der Zeit das Schreiben eigener Musik mehr und mehr in den musikalischen Mittelpunkt. Auf Gitarre und Stimme reduzierte, intime Akustiksongs, die Stimmungen vermitteln und berühren. Mal sanft und schwebend, mal rockig, aber immer mit Seele und Charme!.

Samstag 20.08.2011. Tagesmoto: Von Höllenfurz und Völlerei

19.00: Daddy Weyland / Akustisch moderner Folk & Americana / www.daddyweyland.de
Seit Anfang 2010 ist Hannes als Daddy Weyland auf den Bühnen in und um Dortmund unterwegs. Es entsteht die akustische 5-Song EP „Silesian Cacophony“. Bei einigen Shows lässt er sich von seiner Band „Vagabond Shoes“, bei wieder anderen von seinem akustischen „Daddy Weyland Trio“ unterstützen. Auch initiiert er eine eigene Livemusik-Reihe im subrosa, das Festival „3Klang“, das alle drei Monate drei Bands seiner Wahl auf die Bühne bringt.
In 2011 will Hannes allein die Bühnen der Nation entern und spielen, was das Zeug hält. Auch außerhalb der Grenzen seiner Wahlheimat Dortmund. Er hält sein Album „The Bathroom Epiphanies“ bereit, zu dem es bereits jetzt auf www.thebathroomepiphanies.de wunderbare und liebevoll produzierte Videoclips zu sehen gibt.

19.45: Murat Kayi / Autor, Musiker, Erzähler. www.muratkayi.de
Murat Kayi ist Autor, Musiker und envangelischer Türke. In seinem Soloprogramm verbindet er Musik und Vorlesen auf eine Art und Weise, die bei den Zuhörern den Eindruck einer Ganzkörperlesung aufkommen lässt. Er bringt sein Publikum gerne zum Lachen, denn wer lacht, vertraut. Und während das Publikum arglos auf die nächste Pointe wartet, hat es unversehens eine Wahrheit im Ohr, die noch lange nachwirkt.

20.45: Strom / Alternative – Experimental – Jam Band www.myspace.com/stromkonzert
Seit nunmehr 8 Jahren gibt es in Kassel das Band- und Kunstprojekt STROM. Die zwischen 6 und 9 Leuten große Gruppe erzeugt mit einem vielfältigen Instrumentarium ein organisch-dynamisches Klanggewebe, das stets aus dem Moment entsteht. STROM ist bedingungslose, experimentierfreudige Improvisation, FreeFlowMusic, volles Risiko mit ungewissem Ausgang, Musik, so frei wie man sich fühlt. Mit Gitarren, Bass, erstaunlichen Gesängen, Didgeridoos, Posaune, Harp, Tasten, Maul- und anderen Trommeln und dem genialen Tassiphon entsteht ein komplexer Sound, mal fein und hörspielartig, mal mit treibendem Groove und elektrischer Intensität, immer ein Abenteuer-Trip fürs Ohr.

Sonntag. 21.08.2011. Tagesmoto: Jedes Ende – auch ein Anfang.

18.00: Instant Liberty / Electro, Indie, Pop, Punk. www.myspace.com/instantliberty
OpenAir Bühne FestivalFinale
Instant Liberty ist eine Pop-Punk Elektro -Band aus Bad Vilbel, Hessen. Anfang 2010 in einem Gartenbunker neu konzipiert und derangiert. Auf der Sommerwerft eröffnen sie das Finale des Straßenkulturfestivals mit äußerst tanzigen Songs.

19.15: Strom & Wasser Skawalzer, Tangorock & Polka, Latingrooves, Folk & Punk www.myspace.com/stromundwasser
OpenAir Bühne FestivalFinale
Wohl keine andere Band kann derzeit einen solchen Cocktail anbieten: Punksamba & Skawalzer, Tangorock & Polka, Latingrooves im 7/8-Takt, Gute Laune und trotzdem politisch, abgedrehte Geschichten und trotzdem Jazz – und trotzdem Rock – und trotzdem Liedermacher: mit ihrem neuen Album „Mondpunk“ präsentieren die versierten Musiker rund um den Bassisten und Frontmann Heinz Ratz einen berauschenden und faszinierenden Stilmix. Das ist Anarchie von ihrer schönsten Seite: lebendig, fröhlich und völlig kompromisslos.

20.40: Embryo / Fusion of Jazz, Rock & Ethnic (World) Music / www.embryo.de
OpenAir Bühne FestivalFinale
Embryo ist eine der bedeutendsten deutschen Krautrockbands der 1970er Jahre und seit 1969 als Musik-Kollektiv aus München aktiv. „Wir machen Musik für alle die Ohren haben und wissen Music is Life. Wir hören auf alle Sounds, in uns, in der Musik anderer Gruppen, des Jazz, anderer Musikkulturen, der Erde und des Kosmos. Kommt mit in das Land aller Möglichkeiten von Rhythmus, Energie, Extase, Klang, Harmonie, Gefühl und Liebe“ Embryo ist keine Musikrichtung, sondern eine Lebensform Wenn es keine Grenzen mehr gibt, nur noch Verschiedenartigkeit unserer Welt Farben verleiht, wenn Fremdheit keine Angst mehr erzeugt. Eine Utopie? Embryo lassen diese Zukunft leben und sie spielen auf der Sommerwerft 2011 das Finale.

22.00: Finale FeuerShow

Wir stellen Ihnen gerne Foto und Audiomaterial der Künstler/innen und Bands zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Sepp’l Niemeyer

VirusMusikRadio & Radio X
Germaniastrasse 89
60389 Frankfurt

Website: http://www.sommerwerft.de/

Tor Loewenherz

Autor: Tor Loewenherz

Mit acht Jahren Klavierunterricht, ab 18 E-Gitarre und Bassgitarre. Ab 1983 erste Band. Erster Tonträger 1989 (MC VenDease live). Lehrer für Bassgitarre. Als Musik-Journalist beim Fachmagazin "the Bass", dem Musikermagazin Kick'n'Roll u.a.. Musik-Projekte in Offenbach und Frankfurt mit Jugendlichen aus sozialen Brennpunkten. Gesangsunterricht im Bereich funktionaler Stimmbildung nach Lichtenberg und Reid mit Studium klassischer Literatur. Diplomarbeit zum Thema "Musikimprovisation in der Sozialpädagogik". Seit 1996 sporadische Auftritte mit meist improvisiertem Charakter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.