Artikelformat

Dunkler Raum

Erschienen in der Kick’n’Roll Nr. 22 vom Dezember 98


Ende 92 führte der Frankfurter Fotograph Hans Keller eine Ausstellung mit eigenen Bildern durch. In dunklen Räumen, wo nur die Bilder in Licht getaucht waren, sollte eine eigens dafür komponierte Musik laufen, die nun auf CD erschienen ist. Vier MusikerInnen – Ulli Mergen, Kersten Bel, Stefan Kettemann und Marcus Sachs – hatten diese Hörbilder innerhalb einer Woche in der Rhön mit Hilfe eines Vierspur-Recorders eingespielt.
In Anbetracht dieser Aufnahmetechnik ist es erstaunlich, welch weitgespannte und qualitativ hochwertige Klangbilder mit Hilfe von akustischem und elektronischen Instrumentarium sowie einer Vielzahl von Geräuschen und Effekten erzeugt wurden: Eine ziemlich abgefahrene und psychedelischeReise, die sicher nichts für einfache und harmoniebedürftige Gemüter ist, und ebensowenig auf Spaß und Lebensfreude abzielt wie die deutschen und englischen Texte. Zu Risiken und Nebenwirkungen studieren Sie bitte die ansprechende Packungsbeilage.
Kontakt:  Kersten Bel, Fon: 06145/52571

Tor Loewenherz

Autor: Tor Loewenherz

Mit acht Jahren Klavierunterricht, ab 18 E-Gitarre und Bassgitarre. Ab 1983 erste Band. Erster Tonträger 1989 (MC VenDease live). Lehrer für Bassgitarre. Als Musik-Journalist beim Fachmagazin "the Bass", dem Musikermagazin Kick'n'Roll u.a.. Musik-Projekte in Offenbach und Frankfurt mit Jugendlichen aus sozialen Brennpunkten. Gesangsunterricht im Bereich funktionaler Stimmbildung nach Lichtenberg und Reid mit Studium klassischer Literatur. Diplomarbeit zum Thema "Musikimprovisation in der Sozialpädagogik". Seit 1996 sporadische Auftritte mit meist improvisiertem Charakter.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.